Willkommen in Tysnes!

Die Gemeinde Tysnes ist eine Inselgruppe südlich von Bergen. Tysnes ist seit mehr als einhundert Jahren ein populärer Ferienort im Südwesten von Norwegen. Die schöne Natur und saubere Umwelt haben dazu beigetragen.

Gemeindefakten

Fläche: 255 qkm
Einwohnerzahl: ca. 2.800
Gemeindezentrum: Uggdal

Bilde frå Tysnes - bruer til reksteren.pngMan kann Spuren von altengeschichtlichen Stätten in Uggdal, Onarheim und Årbakka finden. In Uggdalsdalen sind Überreste eines alten Durchgangsweges, welcher teilweise mit Kopfsteinpflaster und Trittsteinen durch Flussfuhrten befestigt ist, noch heute sichtbar. Weiterhin findet man Überreste von Häusern der Eisenzeit. Die Inseln von Tysnes wurden schon seit alters her von den Menschen der umliegenden Gegenden besucht, welche sich hier zu religiösen Zeremonien an den Kultstätten versammelten.

Fährt man mit dem Boot die lange Strandlinie entlang, kann man viele versteckte Plätze mit Sandstränden und guten Angelmöglichkeiten hinter Landspitzen und Inseln finden. Die vegetationsreiche Natur und das kupierte Gelände mit seinen Wäldern, Flüssen und Waldseen sowie die Küste sind Lebensgrundlage für viele Pflanzen und Tiere.

Die Landschaft ist sehr abwechslungsreich. Im Westen gibt es kahle, mit Heidekraut bewachsene Felsen und im Osten alte Kiefernwälder. An der Küste findet man geschützten Badestellen während man im Gebirge Ski laufen und wandern kann. Vom Tysnessåta, 753 Meter über dem Meeresspiegel, hat man eine schöne Aussicht auf die Gebirge rund um Bergen, den Gletscher Folgefonna und die umliegenden Inseln im Süden und Weste.

Die Hauptverbindung von Tysnes nach Bergen ist die Fähre von Våge nach Halhjem. Danach geht es weiter mit dem Auto oder dem Bus. Im Süden hat man eine Fährverbindung von Hodnanes zur Insel Stord und im Osten ist Tysnes durch eine Brücke über den Lukksund mit dem Festland verbunden. Von dort kann man weiter nach Bergen und nach Hardanger fahren.

Tysnes eine Urlaubgemeinde mit etwa 1200 Ferienhäusern. Traditionell wurde hauptsächlich in der Landwirtschaft, Fischerei und Seefahrt gearbeitet. Heute hat die Landwirtschaft noch immer eine starke Bedeutung, ein Groβteil der Bevölkerung arbeitet jetzt jedoch in der Ölindustrie im Nordatlantik. Neu hinzugekommen ist der Industriezweig der Fischaufzucht, wo die Produktion von Lachsen in Aquakulturanlagen immer stärker zunimmt.